Altbauliebe einer Stettinerin. Monika Szymanik (portofrei)

29.00

Fotos und Text Monika Szymanik.

Buchmaße: L/B/H  210 / 297 / 20 mm,

192 Seiten, 278 Fotos, gebundene Ausgabe,

 

Artikelnummer: ISBN 978-83-955-816-1-8 Kategorie: Schlagwörter: ,

Beschreibung

Buch “Altbauliebe einer Stettinerin” Fotos und Text Monika Szymanik.

Produktdetails

Buchmaße: L/B/H  210 / 297 / 20 mm,

192 Seiten, 278 Fotos, gebundene Ausgabe,

Erscheinungsdatum 01.04.2020

Auflage 1

Verlag Arte ABC Konrad Szymanik

Sprache Deutsch

Übersetzer Małgorzata Ebert und Monika Szymanik

Gewicht 1225 g.
ISBN 978-83-955-816-1-8

 

 

  • VORWORT VON SIEGMAR JONAS

Wenn ich zu diesem rundum gelungenen Foto-Bildband auf Bitten der Autorin das Wort ergreife, geschieht es emotional und rational gleichermaßen.

Als im Jahr 1940 in Stettin geborenes Kriegskind, das im Jahr 1945 in der Obhut seiner Familie nach Berlin flüchten musste, sind mir erstaunlich exakte Erinnerungen an das zerbombte Stadtbild Stettins, aber insbesondere an unsere Wohnung in dem wundersamerweise nicht beschädigten schönen Jugendstilhaus in der Karkutschstr. 1 (heute ulica Swiętego Wojciecha 1) geblieben.

73 Jahre später während eines wiederholten Stettinbesuches mit meiner Familie lernte ich in einer geradezu schicksalshaften Begegnung die Autorin dieses Buches Monika Szymanik genau vor diesem Haus kennen. Sie sprach fließend deutsch, bat uns in ihre Wohnung und in ihre Küche mit den originalen Jugendstilkacheln. Höhepunkt dieser Begegnung war der von ihr ermöglichte Zutritt zu unserer einstigen Wohnung, ein Stockwerk über der ihrigen. Dass dieser Moment eine emotionale Woge in mir aufwarf, wird wohl jeder mit ähnlicher Vergangenheit nachvollziehen können. Wen also sollte es wundern, dass ich zur Stadt Stettin eine besondere Beziehung habe.

An dieser Stelle komme ich nun zum vorliegenden Buch von Monika Szymanik.

Schon in ihrer Wohnung sah ich die Druckfahnen mit Fotos zu dem damals noch nicht veröffentlichten Buch liegen, die ich aus dem Blickwinkel meiner eigenen Foto-Ambition begeistert betrachten durfte. Ich begriff schnell, dass ich es mit einer begnadeten Fotografin und Kulturaktivistin zu tun hatte.

Nun, das Buch ist fertig. Die polnische Ausgabe verkauft sich glänzend. Ebenso glänzend war die Entscheidung, dieses Werk auch deutschsprachig zu verlegen.

Wer sich auf dieses Buch einlässt, wird nicht enttäuscht werden. Es strotzt von feinfühligen Detail-Aufnahmen wie Hauseingängen, Durchgängen, Treppenfluren, Fassaden und Balkonen, die wie aus einer Zauberkiste jugendstilig aus der Vergangenheit steigen. Mit liebevoller Akribie nimmt Monika Szymanik Türklinken, alte Inschriften aus deutscher Zeit, und auch den Charme manches Maroden in ihr künstlerisches Visier. Nicht zuletzt versteht sie sich auf stimmungsvolle von Sonne oder Nebel erfasste Sujets, die sowohl Jahreszeiten als auch Tageszeiten nachvollziehbar ausdrücken. Dass sich mein altes Wohnhaus auch in dem Buch wiederfindet, freut mich natürlich persönlich.

Den alten Charme, wie ihn Monika Szymanik in ihren Texten auch immer wieder betont, hat sie in diesem qualitativ hochwertig gebundenem Bildband genial und zauberhaft eingefangen. Jedem Alt-Stettiner, sofern es ihn noch gibt, dürfte beim Stöbern in dieser Fundgrube das Herz aufgehen. Grundsätzlich aber empfehle ich jedem, der Sinn für die historische Ästhetik der schönen Stadt Stettin hat, dieses eindrucksvolle Werk.

 

  • WORT DER AUTORIN ZUR DEUTSCHEN AUSGABE

Nachdem mein Stettin-Fotobildband in der polnischen Stettiner Öffentlichkeit großes Interesse gefunden hat, freue ich mich, dass dieses Album nun auch in deutscher Sprache erschienen ist.

Als ich im April 2018 zufällig im Hof meines Stettiner Wohnhauses den von 1940 bis 1945 im selben Haus als Kind lebenden Bewohner Siegmar Jonas mit seiner Familie kennenlernte und von seiner Kriegszeit-Kindheit erfuhr, vertiefte sich meine Motivation, mein Buch auch deutschsprachig zu veröffentlichen. Schließlich ist die Geschichte der Menschen, die mit Stettin in unterschiedlicher Weise verbunden sind, unsere gemeinsame Geschichte.

Ich möchte Siegmar Jonas auf diesem Wege herzlich danken für seine Hilfe bei der Übersetzung des Buches sowie für seine freundliche sonstige Unterstützung.

Für die Unterstützung bei der Übersetzung möchte ich mich auch bei Gisela und Arno aus Norderstedt ganz herzlichen bedanken.

Ich wünsche mir, dass mein Bildband Inspiration sein möge, Stettin zu entdecken bzw. wiederzuentdecken. Jedes Foto, das ich mache, entspringt meiner Liebe zu Stettin, der Stadt, in der ich lebe. Es ist mein Anliegen, Spuren der Vergangenheit fotografisch behutsam zu erschließen und die noch sichtbaren Reste aus der Vorkriegszeit auf Bildern zu bewahren

März 2020 Monika Szymanik

 

KAMIENICA W LESIE / ALTBAUHAUS Monika Szymanik.

Eine unverbesserliche Liebhaberin des alten Stettins.

Ich zeige Stettin mit meinen Augen und meinem Herzen.

https://www.instagram.com/kamienica_w_lesie

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht 1.4 kg
Größe 297 × 210 × 2.5 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.